Zahnpasta – Zerstörung und Vergiftung auf Raten

das muss einmal gesagt werden …. danke für das Interesse –

nur nebenbei angemerkt:

Ich putze meine Zähne schon seit ewig lange mit Natron-Kokosöl Gemisch – oder reibe sie sanft mit  reinem Natron pur ein – (wirklich reines – vollkommen zusatzfreies Natriumhydrogencarbonat) – es bilden sich weder Zahnstein noch Ablagerungen von Tee oder  Kaffee… (meine Familie und einige Bekannte haben es auch größtenteils übernommen) – und beugt generell so Entzündungen und Karies vor … sogar schmerzhafte Zahn-Wurzel-Abszesse verschwinden nach mehrmalig kräftigen Mundspülungen mit Natron **völlig** – keine Chance mehr für Zahnfleischbluten und Co  – **INFO** Natron kann noch vieles mehr in der Natur-Heilkunde und in der konventionellen Heilkunde bewirken – Natron hat einen hohen PH-Wert – ist also basisch – und reguliert somit auch den Säure-Basis-Haushalt – Menschen –  die unter einer schlechten Gesundheit leiden und zu Erkrankungen aller Art neigen …  sind gewöhnlich übersäuert … das heißt –  die pH-Werte ihrer Gewebe sind eher niedrig  Nehmen sie basisches Natron ein …  so können die überschüssigen Säuren neutralisiert werden und die Körper-pH-Werte steigen wieder an – mein Körper war lange Zeit übersäuert – und somit stellten sich ganz schnell Krankheiten ein – mein Körper fühlt sich jetzt wohl – abwarten was die nächsten Laborwerte aussagen werden … denn es hängt noch eine üble *SACHE* in der Luft 

wissenswert … zu empfehlen: bitte unbedingt lesen – beinhaltet zudem auch über Krebsheilkunde

https://www.wasserklinik.com/natron-ein-natuerliches-heilmittel/

der ursprüngliche Post/LINK  zu diesem Gastbeitrag befindet sich ganz unten – kann auch separat angeklickt werden – falls dieser Link  für Besucher außerhalb von WordPress nicht funktionieren sollte

https://newstopaktuell.wordpress.com/2013/01/11/zahnpasta-zerstorung-und-vergiftung-auf-raten/

 

Gastbeitrag – rebloggt – außer der Reihe – bitte sorgfältig lesen –

 

News Top-Aktuell

Zahnpasta – Zerstörung und Vergiftung auf Raten

Zahnärzte raten seit jeher, dass man sich mindestens zwei Mal am Tag die Zähne putzen soll.

Das muss einen nicht wundern, denn dazu empfohlen wird Zahnpasta. In fast allen Zahnpasten befindet sich nämlich Fluorid, welches die Zähne massiv angreift und den Zahnschmelz langsam aber sicher zerstört.

Das freut natürlich jeden Zahnarzt. Die bereichern sich schließlich an möglichst ruinierten Zähnen dumm und dämlich.

Wer sich das so gar nicht vorstellen kann, der stelle sich die Frage, warum Tiere eigentlich überaus selten unter Zahnproblemen leiden, obwohl sie sich nicht ein einziges Mal in ihrem Leben die Zähne putzen?!

Ausgerechnet der Mensch aber, der seine Zähne pflegt und fleißig putzt, hat die meisten Probleme mit zerstörten Zähnen.

Das ist kein Zufall, sondern logische Folge der vermeintlichen Pflege.

Fluor/Fluorid ist gut für die Zähne – eine der größten Gesundheitslügen

In den meisten Zahnpasten befindet sich Fluor/Fluoride. In den 80er Jahren war noch der Einfachheit halber von…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.177 weitere Wörter

8 Gedanken zu “Zahnpasta – Zerstörung und Vergiftung auf Raten

  1. … danke liebe Piri 🙂
    das ist auch der Sinn der Sache –
    das aufhorchen in Vergessenheit geratener Heilmethoden mit natürlichen Mitteln – – es geht um unsere – und die Gesundheit unserer Kinder und Kindeskinder … ein Apell an jene – die mit – und in unserer noch lebenswerten Welt leben – und eine Systemvernichtung – ein fatales Verbrechen an die Menschheit ist schon längst kontinuierlich im Gange – die wir nur durch das Aufrütteln durch Apelle transparenter an die Bevölkerung als Warnung weiterleiten können …
    lieb grüß zurück mit Segenswünschen für den Tag – die zuza

    Gefällt mir

  2. Benutzername oder E-Mail-Adresse

    Passwort

    Angemeldet bleiben
    Passwort vergessen?

    Bist du Anni Schulz?

    Du musst dich einloggen, weil binzerschulz49@yahoo.de von einem Account benutzt wird, in dem du gerade nicht angemeldet bist.
    Wenn du dich anmeldest, wirst du den folgenden Kommentar zu Zahnpasta – Zerstörung und Vergiftung auf Raten absenden:

    Die Zahnärzte machen heute nichts anderes als all die anderen Ärzte auch. Sie werben für ihre Produkte um ihre Geldbeutel zu füllen. Es ist ja heute so, dass auch viele Operationen nicht nötig sind und doch werden sie immer wieder viel zu früh verordnet. In einer Zeitung wird was angepriesen, in der nächsten wird es widerlegt. Du kannst heute keinem mehr Glauben schenken. Am besten verlässt man sich auf sein eigenes Gefühl.
    Ich kann mich erinnern, dass meine Mutter auch schon immer Natrion im Hause hatte. Es ist so vielseitig einsetzbar und für den Haushalt war es früher ein MUSS. Selbst, wenn meine Mutter kein Backpulver im Haus hatte musste Natrion herhalten. In der Kosmetik und als Lösungsmittel bei Schweißfüßen etc. ist es einsetzbar. Leider ist es heute in Vergessenheit geraten. Schön, dass du mich wieder daran erinnert hast. Bei meinem nächsten Einkauf in einer Drogerie wird auf alle Fälle Natrion dabei sein. 🙂

    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Piri

    Gefällt 1 Person

  3. danke für den Hinweis. Ich werde die selbstgemachte Zahnpasta ausprobieren. Coole Sache. Allerdings widersprechen sich die beiden Videos bereits, wenn im einen gesagt wird, dass Natron womöglich schädlich ist für den Zahnschmelz und im anderen Video Natron ein fester Bestandteil der selbstgemachten Zahnpasta ist. Was mich an Artikeln wie diesem immer stört ist sein Verschwörungscharakter. Schade….das macht die Sache eben nicht glaubhafter. Auch da wird Natron als unschädlich angepriesen. Jedenfalls hätte man dazu noch keinen Hinweis zur Schädlichkeit gefunden….Verschwörungstheorien vergiften meiner Ansicht nach die Lebensfreude und das Vertrauen in unsere Gesellschaft.
    Anbei…mir scheint der heutzutage enorme Zuckerkonsum das grössere Problem für die Zähne und die Gesundheit zu sein.
    herzliche Grüsse
    brig

    Gefällt 2 Personen

    1. danke für deine ehrliche Meinung ….
      ich benutze Natron … diesen Alleskönner –
      schon seit Jahrzehnten – schon unsere Großmütter hatten Natron im Hause und wussten deren Nutzung zu schätzen – also mir persönlich hat Natron nur positive Erfahrung eingebracht … man vergleiche Natron zur Relation die Hochgiftigkeit des Industrieabfalls Flour – das uns *überall* beigemengt wird – Fluor und Fluoride sind für Mensch und Tier tödliche Verbindungen … dagegen NATRON … muss es sich um wirklich reines – vollkommen zusatzfreies Natriumhydrogencarbonat handeln – das es in Drogerien und Supermärkten zu kaufen gibt – nur wenige kennen es als wirksames Heilmittel – im *Zentrum der Gesundheit* ist die Anwendung und die vielseitige Wirksamkeit das Natrons beschrieben …
      lieben gruß zu dir …und danke für das Interesse …. die zuza 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s